running

run for fun – kleiner Pulsbeschleuniger

 

123

run for fun – umgepflügt

Intervalltraining geht immer und im Schnee noch viel besser. Lauf dich zirka 20 Minuten warm und wenn du so langsam deine Betriebstemperatur erreicht hast, dann such dir einen schönen, windstillen, sonnigen und leicht ansteigenden Hang. So ungefähr 50 Meter Laufstrecke bei 10 Höhenmeter sind ideal für diese kleine Sprinteinheit.

Die Durchführung ist denkbar einfach. Nach oben sprinten, dort umkehren und wieder zurück traben, das Ganze 10 mal wiederholen. Dabei aber nicht übertreiben, gerade tiefer Schnee fordert dann doch etwas mehr Einsatz als üblich und auch wenn der Puls am Anschlag ist, setze jeden Schritt achtsam und drücke dich sorgfältig ab.

Achtung, dies ist auf keinen Fall ein Training für Bewegungseinsteiger oder gar bei Herz-Kreislaufproblemen.

 

 

10 Kommentare

Einen Kommentar hinterlassen

%d Bloggern gefällt das:

Fit bleiben ist angesagt!

Folge mir jetzt kostenlos mit Deinem Wordpress.com Account und verpasse keinen Beitrag mehr!

Follow crossboxsports on WordPress.com