running

HIIT – pimp your run

pimp your run

Laufen ist langweilig.

Ja, stimmt, deshalb laufe ich ja so gerne. Aber Spaß beiseite, immer mit der gleichen Geschwindigkeit um den selben Ententeich laufen, das bringt dich auf Dauer nicht wirklich weiter. Wenn du mehr als nur mentalen Entschleunigung suchst, dann benötigt dein Lauftraining hin und wieder neue Impulse.

Wie wäre es zum Beispiel mit einem lockeren Lauf, angereichert durch verschiedene Körpergewichtsübungen, kombiniert zu einer fordernden HIIT Einheit? HIIT verfolgt das Prinzip der lohnenden Pause und lässt sich auch für Läufer sehr einfach realisieren. Wie schaut nun so eine HIIT Trainingseinheit in der Praxis aus?

Nach einer Erwärmungsphase von 10-15 Minuten folgt das eigentliche Workout.

HIIT Workout

dein heutiges Workout besteht aus vier einzelnen Übungen:

  • Ausfallschritt rechts
  • Ausfallschritt links
  • tiefe Kniebeuge
  • Burpee

diese wiederholst du kontinuierlich 60 Sekunden lang, anschließend für 90 Sekunden locker weitertraben und schon ist das erste Intervall beendet. Bleib dran, es kommen noch neun weitere Intervalle.

Viel Spaß damit.

Gemütlich auslaufen und zum Abschluss vielleicht noch 2-3 Steigerungsläufe.

Werbeanzeige

2 Kommentare

Einen Kommentar hinterlassen

%d Bloggern gefällt das:

Fit bleiben ist angesagt!

Folge mir jetzt kostenlos mit Deinem Wordpress.com Account und verpasse keinen Beitrag mehr!

Follow crossboxsports on WordPress.com