general

Run Mallorca: Estellencs – Banyalbufar – Esporles – Valldemossa

Steinhäuser am Meer

Drei Espresso, eine üppige Seranoschinken/Käseplatte, lecker Honigbrot, frisch gepresster Orangensaft, … verteilen sich gerade langsam in der Magengegend als wir gemächlich durch das noch verschlafene Estellencs traben.

Plastik-Metall-Kopf
Estellencs – Kunst am Wegesrand

Diverse Kunstplastiken säumen den Weg, welcher dann bald gemächlich ansteigt, …

steiniger Weg
Run Mallorca – GR221

es geht vorbei vorbei an restaurierten Finkas,

Bergdorf
Blick zurück nach Estellencs

bei angenehmen Temperaturen, strahlendem Sonnenschein

Wegweiser
GR221 Beschilderung

und immer wieder grandiosen Ausblicken.

Berge-Meer-Kiefernwald
GR221 – stehen bleiben und genießen

Wir genehmigen uns einen kurzen Abstecher runter nach Banyalbufar,

Steinhäuser-steiler Weg-Meer
Banyalbufar

die Wasservorräte auffüllen. Dazu eine Vanilleschnecke zum zweiten Frühstück aus dem örtlichen Tante Emma Laden.

Pflasterweg
GR 221 – Steine

Läuft noch gut. Nur noch 350 Höhenmeter. Der Schweiß läuft.

Pflasterweg-Steinmauer-Weidetor
Run Mallorca

Nach weiteren 5 Km entspannen wir bei einem späten Mittagssnack in Esporles. Das Wetter wird leider zunehmend unbeständiger. Zeit für den Aufbruch. Sind ja noch um die 10 Km und weitere 600 Höhenmeter bis Valldemossa.

Steine-Steineichen
GR221 – steiniger Pfad mit Steineichen

Steinig, manchmal kaum erkennbar zieht sich der Pfad dahin.

Bergdorf
Valldemossa

Und endlich liegt das heutige Ziel vor uns. Valldemossa. Nach Stunden ohne Menschen ist das geschäftige Treiben auf dem Marktplatz ein richtiger Zivilisationschock. Wir finden das etwas versteckt liegende Residencial Suites Valldemossa.

Den Zimmerschlüssel gibt es an der Bar. Etwas skeptisch folgen wir dem Besitzer in ein neues großzügig gestaltetes Apartment. Sehr ansprechend. Sogar mit Waschmaschine für die verschwitzte Funktionskleidung und schöner Wohnküche. Doch die Küche bleibt heute kalt, uns zieht es ins Hostal Can Marió.

Thunfischsteak
angekommen

Das Restaurant ist im ersten Stock eines Stadthauses untergebracht. Eher ein großes Wohnzimmer, daher unbedingt vorher reservieren, es gibt nicht viele Sitzplätze. Gekocht wird traditionell spanisch, die Portionen sind ausgesprochen üppig und vor allem soooooo lecker.

Track

Hier geht es zur ersten Etappe und hier zur gesamten Etappenübersicht


Werbung

Einen Kommentar hinterlassen

%d Bloggern gefällt das:

Fit bleiben ist angesagt!

Folge mir jetzt kostenlos mit Deinem Wordpress.com Account und verpasse keinen Beitrag mehr!

Follow crossboxsports on WordPress.com