testing

Laufgürtel – Compressport Free Belt Pro – Test

Laufgürtel-Softflask-Trailrunningstöcke-Energieriegel

Mit dem Compressport Free Belt Pro hast du deine wichtigsten Lauf-Utensilien immer mit dabei.

Wohin mit Softflask, Energieriegel, Windjacke, Smartphone, …? Die integrierten Taschen an der Laufbekleidung kommen da ja bekanntermaßen schnell an ihrer Kapazitätsgrenze. Dann vielleicht doch ein Laufrucksack? Gute Idee, ist jetzt aber auch nicht jedermanns Sache. Meist ist er etwas zu groß um nur die Laufjacke darin zu transportieren. Aber vor allem fördert er dieses unangenehme Schwitzen am Rücken.

compressport-free-belt-pro
Compressport Free Belt Pro

Der Laufgürtel Free Belt Pro von Compressport bietet hier einen guten Kompromiss. Einerseits bietet er genügend „wackelfreien“ Stauraum und andererseits hast du Rücken und Hände frei.

Laufgürtel-Softflask
mit Softflask

Der erste Eindruck

Qualitativ vermittelt der Compressport Free Belt Pro einen hochwertigen Eindruck. Angenehme, ansprechende Haptik. Sauber verarbeitet, keine störende, eventuell reibende Nähte auf der Innenseite.

Dabei ist das Konstruktionsprinzip doch denkbar einfach. Lege zwei zirka 18 cm breite elastische Schläuche ineinander, vernähe sie an der Unterseite und fertig ist der Laufgürtel.

Compressport Free Belt Pro - die Vorderseite
die Vorderseite

Reißverschlüsse, Klettverschlüsse oder ähnliches gibt es nicht, auch keine Unterteilung in einzelne Fächer. Nur ein einzelnes umlaufendes Fach nimmt alle Utensilien auf.

Compressport Free Belt Pro - die Rückseite
die Rückseite

Abhängig vom Taillenumfang kannst du aus drei unterschiedlichen Größen wählen. Das verwendete Gewebe ist atmungsaktiv, waschbar und sehr dehnfähig.

Im Einsatz

Hineinschlüpfen, befüllen, dann etwas auf der Hüfte positionieren und los geht’s. Sehr erfreulich, das Equipment bleibt „wackelfrei“ an Ort und Stelle. Ein schneller Zugriff auf Smartphone oder Softflask? Kein Problem, das funktioniert ohne Laufunterbrechung.

Compressport Free Belt Pro - Trailrunning Stöcke Softflask Riegel
passt locker alles rein

Optisch ist der Laufgürtel, wenn nicht beladen, fast unsichtbar. Wird der Stauraum hingegen vollständig ausgenutzt, ja, dann leidet die Optik etwas.

Eine Startnummer lässt sich ebenfalls einfach und zuverlässig befestigen.

Compressport Free Belt Pro - mit Startnummer
mit Startnummer auf der Vorderseite

Zusätzlich befinden sich auf der Rückseite noch zwei elastische, auf der Innenseite gummierte Schlaufen. Ideal für meine klappbaren Trailrunningstöcke.

Compressport Free Belt Pro - mit befestigten Trailrunningstöcken
mit Trailrunningstöcken auf der Rückseite

Fazit

Klein, leicht, waschbar und funktional. Bei mir ist der Compressport Free Belt Pro derzeit sehr häufig auf der Piste mit dabei. Erst bei Strecken über 25 Km oder wenn ich mehr als 1 Liter Flüssigkeit mitnehmen möchte, dann greife ich zu meinem Laufrucksack.


Werbung


Anmerkung

Wenn du etwas weniger Staukapazität benötigst, dann ist der Laufgürtel Formbelt vielleicht ganz gut für dich geeignet. Dieser Link bringt dich direkt zu meinem Testbericht – Formbelt – ein Transportproblem gelöst

Laufgürtel oder Laufrucksack, wie bist du unterwegs?


Werbung

Kommentar hinzufügen

Einen Kommentar hinterlassen

%d Bloggern gefällt das:

Fit bleiben ist angesagt!

Folge mir jetzt kostenlos mit Deinem Wordpress.com Account und verpasse keinen Beitrag mehr!

Follow crossboxsports on WordPress.com