training

Urban Fitness – Training mit natürlichen Gegebenheiten #004

stairs to heaven

Treppen ohne Ende

Stufen aller Art sind die idealen Trainingsmöglichkeiten für die Entwicklung deiner gesamten Beinachsenstabilität. Bestimmt findest du auch in der Nähe deiner Laufstrecke einige Treppen, die du dann prima in ein kleines Workout integrieren kannst.

So ungefähr 12 bis 15 Stufen sind völlig ausreichend, aber weniger gehen natürlich auch, dann machst du einfach mehr Durchgänge.

Die Treppe nach oben bewältigst du mit verschiedene Laufvariationen, nach unten solltest du immer gehen und nicht laufen.

  • workout #1
    • Gehen
    • Laufen
    • Ausfallschritt, über 2 Treppenstufen
    • Laufen 2+1 , 1+2,  2+2
    • Rückwärts gehen
    • Vierfüßergang
    • Krebsgang
  • workout #2
    • Hüpfen, beidbeinig
    • Kniehebelauf
    • Einbeinig 2+1, 1+2, 2+2
    • Hockstrecksprung
    • Vierfüßer
    • Krebsgang
  • workout #3
    • gehen, seitlich
    • laufen, seitlich
    • laufen, seitlich über 2 Treppenstufen
    • hüpfen, seitlich
    • Burpee, Hock-Strecksprung mit Liegestütz, immer eine Stufe höher wandern

Absolviere von jeder einzelnen Übung 2 Durchgänge. Zwischen den Workouts kannst du, wenn wirklich nötig, eine kurze Pause von maximal 1 Minute einlegen.

Die Anweisung 2+1 bedeutet, links 2 Stufen und rechts 1 Stufe. In meinem Beitrag Urban Fitness #002 findest du noch weitere Anregungen für ein abwechslungsreiches Outdoor-Training.

Outfit: Laufhose, Laufsocken und T-Shirt  sind aus der ERIMA creen concept line

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das:

Fit bleiben ist angesagt!

Folge mir jetzt kostenlos mit Deinem Wordpress.com Account und verpasse keinen Beitrag mehr!

Follow crossboxsports on WordPress.com